AMNESTY INTERNATIONAL – WAS IST DAS EIGENTLICH?


Amnesty International ist eine weltweite Organisation, die sich für den Schutz der Menschenrechte einsetzt.

Weil wir unabhängig bleiben wollen, nehmen wir kein Geld von Regierungen oder Konzernen an. Unsere Arbeit finanzieren wir ausschließlich aus Spenden und Förderbeiträgen.

Die grundlegenden Menschenrechte haben die Vereinten Nationen in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgelegt. Dazu gehören z. B.
  • das Recht auf Meinungsfreiheit
  • das Recht auf Freiheit von Diskriminierung
  • das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit
Diese Rechte gelten für alle Menschen überall auf der Welt. Trotzdem werden sie fast nirgendwo vollständig beachtet. In vielen Ländern der Erde werden Menschen allein wegen ihrer Herkunft, Religion oder politischen Überzeugung verhaftet, eingesperrt, gefoltert und getötet. Dagegen tut Amnesty International etwas!

Experten im Internationalen Sekretariat in London sammeln und überprüfen Informationen über Verletzungen von Menschenrechten. Und Amnesty International fordert:
  • Freilassung aller politischen Gefangenen, die weder Gewalt angewendet noch dazu aufgerufen haben
  • faire Gerichtsverfahren für alle Gefangenen
  • weltweite Abschaffung der Todesstrafe
  • Abschaffung der Folter und grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung und Strafe
  • Schutz von Menschenrechtsverteidigern vor „Verschwindenlassen“ und politischem Mord
  • ausreichenden Schutz von politischen Flüchtlingen
  • Stopp von jeglichem Handel mit Waffen, die zu Menschenrechtsverletzungen beitragen
Seit über 40 Jahren treten mehr als eine Million Mitglieder und Unterstützer in 140 Ländern für diese Ziele ein. Für das, was wir erreichen wollen, brauchen wir weiter interessierte und engagierte Mitstreiter.
  • Wir protestieren mit „Briefen gegen das Vergessen“ gegen schlechte Behandlung von Gefangenen und gegen politische Verfolgung.
  • Mit „Urgent Actions“ helfen wir Menschen, die in akuter Gefahr sind, gefoltert oder hingerichtet zu werden:
    Zehntausende Menschen gehören dem weltweiten Eil-Aktionsnetz an und schreiben Briefe, Faxe oder E-Mails an die verantwortliche Regierung oder Behörde.
  • Amnesty-Gruppen prangern mit öffentlichen Aktionen Menschenrechtsverletzungen an.
  • Jedes Jahr greift eine große internationale Kampagne ein ganz bestimmtes Menschenrechtsproblem auf und macht es auf der ganzen Welt bekannt.

Und wir haben Erfolg!

Mit Urgent Actions erreichen wir in ca. 40% der Fälle Verbesserungen:
Todesurteile werden in lebenslange Haftstrafen umgewandelt, politische Gefangene werden freigelassen oder ihre Folter wird beendet und sie bekommen medizinische Versorgung.

Auch bei Briefen gegen das Vergessen stehen die Chancen gut: etwa die Hälfte der gewaltlosen politischen Gefangenen kommt frei!

Für diese Arbeit erhielt Amnesty International 1977 den Friedensnobelpreis.

 


Wussten Sie, dass…
jede Minute ein Mensch durch Waffengewalt stirbt?
3/4 aller Menschen in Staaten leben, die noch die Todesstrafe haben?
mehr...